Manuel Kiper / Jürgen Streich
Biologische Waffen: Die geplanten Seuchen
Gifte, Gene und Mikroben gegen Menschen
rororo aktuell, Reinbek, 1990
(3. Auflage, 12. - 16. Tausend, März 1991)

(vergriffen, Restexemplare beim Autor für DM 5,- erhältlich)


Aus der Verlagswerbung des Rowohlt-Verlages: "Sie explodieren nicht mit lautem Krachen, lassen keine Bombenkrater und keine zerstörten Städte zurück. Lautlos und unbemerkt entfalten sie ihre Wirkung, und sie vernichten nur, was lebt: Biologische Waffen. Die Wissenschaften vom Leben, denen es gelang, Pest und Pocken zu besiegen, entwickeln heute die Grundlagen für eine neue Gattung von Massenvernichtungsmitteln (...). Die Fortschritte der Gentechnik machen es möglich, natürliche Viren, Bakterien und Gifte zu manipulieren, neue Erreger zu schaffen und kultivieren, gegen die niemand sich schützen kann - außer einem potentiellen Aggressor selbst, der das Wissen hat, um einen Impfstoff herzustellen.(...)

Dieser Band gibt Auskunft darüber, was Biologische Waffen sind, was sie bewirken können und was in den Forschungslabors des Militärs geschieht. (...)"

Mein Co-Autor Manuel Kiper, geb. 1949, ist promovierter Molekularbiologe. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundestagsfraktion der Grünen und von 1994 bis 1998 selbst Bundestagsabgeordneter.

Wichtige Neuerscheinung zum Thema B-Waffen:

Ken Alibek, Stephen Handelman, Direktorium 15. Rußlands Geheimpläne für den biologischen Krieg. (siehe Buchempfehlungen)


zurück zur Startseite