Global 1990
Zwischenbilanz der Umweltstudie "Global 2000"
Rasch und Röhring, Hamburg, 1989

(vergriffen, Restexemplare beim Autor für DM 5,- erhältlich)


Zehn Jahre nach Global 2000 erschien mit diesem Buch eine Zwischenbilanz der weltberühmt gewordenen Umweltstudie. Das Ergebnis des Vergleichs aktueller Daten aus den Bereichen Bevölkerung, Einkommen, Ernährung, Wasser, Energie, Klima und der Auswirkungen auf die belebte Umwelt mit den Global 2000-Prognosen: Die Erde würde sich Ende des Jahrhunderts tatsächlich in dem erschreckenden Zustand, wie prognostiziert, befinden, wenn nicht die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen oberste Maxime politischen Handelns würde. Und zwar sofort.

Weitere zehn Jahre später, im Jahr 2000, wächst die Weltbevölkerung immer noch viel zu schnell, verhungern weiterhin Menschen in großer Zahl, gibt es Vorboten einer globalen Klimaveränderung, häufen sich Umweltkatastrophen.

Da Global 2000 vom früheren Präsideten der Vereinigten Staaten von Amerika, Jimmy Carter, in Auftrag gegeben worden war, begann Global 1990 mit einem offenen Brief an den bei Erscheinen des Buches amtierenden US-Präsidenten George Bush. Die Bonner Botschaft der USA wollte das Schreiben nicht ans Weiße Haus weiter leiten, weil es Kritik an der Regierung enthalte. Der direkte Postweg funktionierte aber. "Ihre nachdenklichen Einsichten sind hoch geschätzt", ließ Mr. President ausrichten.



zurück zur Startseite