Hohlpage

Hohlpage

Hier finden Sie – in Anlehnung an die auf der letzten Seite jedes SPIEGEL-Heftes veröffentliche Spalte mit dem Titel „Hohlspiegel“ – Beispiele für misslungene oder merkwürdige Verwendung der deutschen Sprache in den Medien und anderswo. Wenn Sie solche Fälle entdecken, bin ich für Zusendungen mit Beleg zur Quelle dankbar und veröffentliche sie hier gerne.


„Er muss also der stärkste Wolf im Rudel, der Leitwolf sein. Und wenn er Schwäche zeigt, wird er getötet. Und dann wäre er in einer schwierigen Situation.“

Der ehemalige russische UN-Diplomat Boris Bondarew, aus Protest gegen den Abgriffskrieg Russlands gegen die Ukraine niedergelegt hat und nun an einem unbekannten Ort in der Schweitz lebt, in der ARD-Sendung „Maischberger – Die Woche“ vom 23. November 2022 auf die Frage nach seiner Einschätzung von Wladimir Putins Machtposition im Kreml

Passage eines Übersetzungs-Inserts einer Rede von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in einem SPIEGEL-Video vom 30. November 2022


Notizen sind hier 30 Tage verfügbar. Danach werden die Notizen dauerhaft gelöscht. Das kann bis zu 40 Tage dauern.

Hinweis im Apple-Programm „Notizen“


„… weil viele Mitarbeitende krank sind…“

Aus den Hörfunknachrichten des WDR am 21. 11. 2022 um 8.30 Uhr. – Die Formulierung offenbart die Verschlechterung der deutschen Sprache durch das Gendern. Wenn Mitarbeiter/innen nicht mitarbeiten können, weil sie krank sind, sind sie momentan keine „Mitarbeitenden“.

Foto und Bildunterschrift aus dem Liveticker der Online-Ausgabe des „Kölner Stadt-Anzeigers“ vom Confederations Cup-Spiel 1. FC Köln – OGC Nizza am 3. November 2022.


aus KStA.de, der Online-Präsenz des „Kölner Stadt-Anzeigers“ vom 30. Oktober 2022

Auch Nike unterbricht die Zusammenarbeit und stoppt die Veröffentlichung seines Basketballschuhs.

Aus SPIEGEL.de vom 5. November 2022 über den Basketball-Star Kyrie Irving


Quelle, Anlass und Datum unbekannt

Corona und Beethovens Neunte in der Berliner Philharmonie

Aus dem Newsletter der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (AFuAM) vom 28. Oktober 2022

Quelle, Anlass und Datum unbekannt

„Unser Mandant wird dem Verständigungsverschlag der Kammer zustimmen.“

Aus einer DPA-Meldung vom 2. September 2022


Datum und Zeitung, in der dies erschien, ist unbekannt. Übrigens müsste es am Schluss heißen: „Auf Verlangen einer Kandidatin oder eines Kandidaten werden Zuhörerinnen und Zuhörer ausgeschlossen.
Aus dem Magazin des „Kölner Stadt-Anzeigers“ vom 22. August 2022.


Nachdem der Dom bereits seit August nicht mehr beleuchtet war, hat der Dom am Montag mitgeteilt, dass nun zumindest wieder die beiden Turmhelme von innen angestrahlt werden. (…) Der Dom begrüße und unterstütze auch weiterhin alle städtischen Energiesparmaßnahmen.

Aus „Stadt mit K“, dem täglichen Newsletter des „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom 18. Oktober 2022


Eintrag in der Suchmaschine Ecosia, gefunden am 16. August 2022

Redende aus beiden Fraktionen behaupteten, dass sich Frauen auch bislang schon ausführlich über Schwangerschaftsabbrüche informieren konnten, (…).

Das wird ja ein herrliches Durcheinander-Palavern gewesen sein! – Ein Beispiel für den verhunzenden und sinnentstellenden Irrsinn von Gender-Sprachverrenkungen in SPIEGEL.de, „Die Lage am Abend“ vom 24. Juni 2022


„Es geht nicht mehr um wirklich viel. Möglicherweise um ihren Job.“

Die ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann am 16. Juli 2022 im letzten Gruppenspiel der Frauen-Fußball-Europameisterschaft Deutschland gegen Finnland beim Stand von 2:0 für Deutschland, während die Kamera auf die finnische Trainerin Anna Signeul gerichtet ist.


„Die Fohlen beginnen zu reiten.“

Aus dem Kommentar im „ZDF Sportstudio“ am 22. Oktober 2022 zum Fußballspiel Borussia Mönchengladbach (=> „Fohlenelf“) gegen Eintracht Frankfurt.


Aus der „Bergheimer Werbepost“ vom 22. April 2022. Es geht im Text übrigens um Hirschzungenfarn. Aber der kann ja durchaus auf einer Farm wachsen…

Sergej Schoigu, Russlands derzeitiger Verteidigungsminister und enger Freund von Wladimir Putin, ist ein enger Freund Putins.

Kölner Stadt-Anzeiger online, 29. Mai 2022

Klavierabend Christiane Karajewa

Die hochdosierte Professorin aus Wien spielt die Fantasie C-Dur op. 17 von Robert Schumann und die Bilder einer Ausstellung von Mussorgsky.

Veranstaltungshinweis der Ersten Wiener Klavierschule in Frechen-Königsdorf am 5. Mai 2022 (später korrigiert)


Angebot im Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de am 7. Mai 2022

Verschenk-Angebot aus dem Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de am 5. März 2022

Wie es überhaupt dazu kam, dass Steinmeiers Kiewreise plötzlich scheiterte, hat Veit ebenfalls recherchiert. Er schildert die Geheimgespräche vom Wochenende, beichtet von einem geplatzten Telefonat mit Selenskyj und dem Schock bei Steinmeiers Leuten. 

Aus der SPIEGEL-„Lage am Abend“ von Oliver Trenkamp am 13. April 2022


Russische Maschinen dürfen den Luftraum mehrerer Staaten wegen des Krieges in der Ukraine nicht mehr betreten.

SPIEGEL.de, 28. Februar 2022



Ihr bisher letztes Studioalbum, „Strange Attractor“, wurde 2017 veröffentlicht und Marian selbst ist stolzer Vater von sieben Kindern aus vier Frauen.

Das Online-Magazin „New Sharper“  am 2. April 2021 über den Sänger der Band „Alphaville“, Marian Gold.


Am Ende is‘ Schluss.

ZDF-Kommentator Oliver Schmidt im Fußball-Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen Ungarn am 24. Juni 2021 in München.

Der „Kölner Stadt-Anzeiger über ein Handballspiel der Damenmannschaft des TuS Blau-Weiß Königsdorf gegen Borussia Dortmund.



Wie stark die Liebe von Anhängern der Rave-Szene zu Partys in Corona-Zeiten sein muss, lässt sich in Zentimetern ausdrücken: 40. So dick ist die Außenwand, die Raver vor einigen Wochen in das Mauerwerk eines Festungsbaus aus der Preußenzeit im Gremberger Wäldchen geschlagen haben, der im Zweiten Weltkrieg als Bunker genutzt wurde, um im Inneren illegale Rave-Party zu veranstalten.

Peter Berger im Newsletter des Kölner Stadt-Anzeigers, „Stadt mit K“, am 27. Januar 2022.


Zuletzt hat er einen Bauantrag für eine kleine Tierhütte gestellt, um Huftiere und Ponys räumlich voneinander trennen zu können.

Kölner Stadt-Anzeiger, Ausgabe Rhein-Erft, am 25. November 2016 über den Erlebnisbauernhof „Gertrudenhof“ in Hürth.


Thiago streckt sein Bein, trifft Leverkusens Stefan Kießling an der Brust. Gestrecktes Bein auf Kopfhöhe.

Stern-online, 9. April 2015

Fundstelle nicht dokumentiert.

Das Herz bleibt wieder mal in der Hose stehen.

Florian Hecht in seinem ARD-Hörfunk-Kommentar zum Fußballspiel TSV 1860 München gegen den VfL Bochum am 18. April 2015